CfP: „30 Jahre Stone Butch Blues – Erinnerungen und Perspektiven“ (5./6. Mai 2023)

1993 veröffentlicht und mittlerweile ein Klassiker der queeren Literatur feiert Leslie Feinbergs Roman Stone Butch Blues 2023 sein 30-jähriges Publikationsjubiläum. Der Roman zeigte die Komplexität lesbischer und anderer queerer Lebensrealitäten auf, trug zu einer Verschiebung vom Sprechen über trans Menschen sowie zu vermehrter Sichtbarkeit von trans Stimmen in Gesellschaft und Wissenschaft bei. Anlässlich des Jubiläums blicken wir mit dem Roman in die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft von trans und queeren Geschichten und Studien, Arbeiter*innenkampf und anti-rassistischen Bewegungen. Die Tagung wird abgerundet durch eine Lesung und ein anschließendes Gespräch mit der Lyrikerin, Aktivistin und Leslie Feinbergs Lebenspartnerin Minnie Bruce Pratt.

Im Rahmen dieser zweitägigen, digitalen Tagung laden wir zur Auseinandersetzung in unterschiedlichen Formaten ein: Neben wissenschaftlichen Beiträgen sind auch kreative Formen erwünscht, bspw. Lyrik, Spoken Word und Performance, sowie Workshops, Essays und aktivistische Vorträge. 

Für die Tagung freuen wir uns über Beiträge zu den folgenden und verwandten Themen:

  • wissenschaftliche und persönliche Auseinandersetzungen mit Stone Butch Blues
  • Veröffentlichungs- und Übersetzungsgeschichte von Stone Butch Blues
  • Beziehung von Arbeiter*innenbewegung und Trans-/Queer-Bewegung 
  • intersektionale Perspektiven auf Stone Butch Blues 
  • butch/femme – damals und heute
  • queeres und/oder lesbisches Begehren 
  • sexuelle und geschlechtliche Identität
  • trans Geschichte(n) (unterschiedliche geopolitische und antikoloniale Kontexte)
  • Leslie Feinbergs Wirken und Arbeiten (auch weniger bekannte Werke) 
  • neuere trans und queere Literatur

Alle weiteren Infos hier.