Veranstaltungen

Ausschreibung des Frauenförderfonds und Gleichstellungspreises 2022

Der Frauenförderfonds und der Gleichstellungspreis der Universität Hamburg werden wieder vergeben! Der Frauenförderfonds unterstützt Projekte, die dem Abbau geschlechtsspezifischer Ungleichheiten in Studium, Lehre und Forschung sowie in der Verwaltung dienen. Der Gleichstellungspreis wird jährlich für herausragendes, sichtbares und nachhaltiges Engagement für Gleichstellung im Sinne von Geschlechtergerechtigkeit, Vielfalt und Vereinbarkeit an der Universität Hamburg verliehen. Das …

Ausschreibung des Frauenförderfonds und Gleichstellungspreises 2022 Weiterlesen »

Vortragsreihe „Nobody’s Free until everyone is Free!“

A speaker series on feminist approaches to urgent contemporary political questions. This series takes its title from the words of US civil rights activist Fannie Lou Hamer— words that demand accountability from any society calling itself a liberal democracy. To take those words seriously, a society must not only stamp out prejudice and discrimination, but …

Vortragsreihe „Nobody’s Free until everyone is Free!“ Weiterlesen »

Vortrag und Diskussion: Sexualisierte & geschlechtsspezifische Gewalt im internationalen Kontext (mit Susanne Jörg)

Weltweit sind Millionen von Menschen von sexualisierter & geschlechtsspezifischer Gewalt (SGBV) betroffen. In dem Vortrag wird am Beispiel von drei Auslandsprojekten ein Einblick in die Problematik im internationalen Kontext gegeben. Susanne Jörg hat zwischen 2016 und 2019 auf Haiti, in Honduras und Griechenland in Projekten von Ärzte ohne Grenzen zu dem Thema gearbeitet und wird …

Vortrag und Diskussion: Sexualisierte & geschlechtsspezifische Gewalt im internationalen Kontext (mit Susanne Jörg) Weiterlesen »

Care Lectures. Interdisziplinäre Perspektiven auf gegenwärtige Herausforderungen von Sorgearbeit

Spätestens seit der Corona-Pandemie ist die gesellschaftliche Relevanz und Unverzichtbarkeit von Carearbeit sichtbar geworden. Care- oder Sorgearbeit lässt sich als Tätigkeit zur Erhaltung alles Lebensnotwendigen und Sicherung der Existenzbedingungen charakterisieren, auf die alle Menschen bzw. Lebewesen grundlegend und existentiell angewiesen sind. Sie umfasst bezahlte und unbezahlte Tätigkeiten, in Bereichen wie Pflege, Betreuung, Erziehung sowie frühkindlicher …

Care Lectures. Interdisziplinäre Perspektiven auf gegenwärtige Herausforderungen von Sorgearbeit Weiterlesen »

Wer bin ich ‒ (k)ein Geschlecht oder viele? Über Geschlecht(er), Sexualität(en) und Identitätskonstruktionen

Im Workshop werden wir uns mit Blick auf die gesellschaftlichen Verhältnisse von Sexismus und Heteronormativität und deren intersektionale Verschränkungen mit unseren persönlichen Vorstellungen in Bezug auf Geschlecht, Sexualität und unsere eigene Identität auseinandersetzen und diese Vorstellungen weiterentwickeln, und im besten Fall daraus Möglichkeiten solidarischen Handelns ableiten. In einem geschützten Rahmen mit einem inhaltlich offenen Konzept …

Wer bin ich ‒ (k)ein Geschlecht oder viele? Über Geschlecht(er), Sexualität(en) und Identitätskonstruktionen Weiterlesen »

Vortrag: Trans* und Inter* im „Gedächtnistheater“ – Welche Rolle spielen trans* und inter* Personen in unserer Erinnerungskultur?

Am 20.11. ist Transgender Day of Remembrance (TDoR). Ein Tag an dem der Trans*-Menschen gedacht wird, die durch transfeindliche Gewalt ums Leben gekommen sind. Bereits am 08.12., 18-20 Uhr, möchten wir mit einem Vortrag von Joy Reißner die Rolle von trans* und inter* Personen in unserer Erinnerungskultur reflektieren. Aus dem Abstract: In einem kurzen, einführenden …

Vortrag: Trans* und Inter* im „Gedächtnistheater“ – Welche Rolle spielen trans* und inter* Personen in unserer Erinnerungskultur? Weiterlesen »

Vorlesungsreihe: „Wer, wie, was? Diversität als zeithistorische Perspektive“

28.10.2021 – 20.01.2022, Forschungsstelle für Zeitgeschichte in Hamburg (FZH) „Diversität“ ist zu einem zentralen Begriff gesellschaftlicher Beschreibung und politischer Forderungen avanciert. Institutionen bemühen sich, Diversität im Sinne von Vielfalt zu verankern. Benachteiligte Gruppen kämpfen unter diesem Label um gesellschaftliche Teilhabe und öffentliches Gehör. Aber lässt sich der politisch aufgeladene Begriff der Diversität auch in die …

Vorlesungsreihe: „Wer, wie, was? Diversität als zeithistorische Perspektive“ Weiterlesen »

ZeDisplus Veranstaltungen WiSe 21/22

Das Zentrum für Disability Studies und Teilhabeforschung hat die Veranstaltungen für dieses Semester veröffentlicht. Darunter sind neben der Ringvorlesung „Inclusive Religions!? Beiträge zum Diskriminierungspotential von Religionen“ auch viele andere spannende Seminare – diese Angebote sollen Sie nicht verpassen! Disability Studies und Inklusion: Neue, erfolgversprechende Ansätze oder alter Wein in neuen Schläuchen? mit Bertold Scharf – …

ZeDisplus Veranstaltungen WiSe 21/22 Weiterlesen »

Lehrtableau WiSe 21/22 aktualisiert!

Die aktualisierte Fassung unseres Lehrtableaus ist jetzt da! Wir haben einige wichtige Informationen zu bereits bestehenden Veranstaltungen hinzugefügt, und es sind auch einige neue Angebote dabei. Informieren Sie sich im Lehrtableau über das fach- und hochschulübergreifende Angebot und sehen Sie, was Ihr Interesse weckt! Hier finden Sie außerdem alle Infos zur Anmeldung und zu unseren …

Lehrtableau WiSe 21/22 aktualisiert! Weiterlesen »

Anmeldung zur Inter*trans*nonbinary*queeren Vernetzungstagung geöffnet

„Willst Du mit mir gehen?!“ ist die Ausgangsfrage der inter*trans*nonbinary*queeren Vernetzungstagung. Dabei sollen die Potentiale und Herausforderungen diskutiert werden, die vielfältige Allianzen mit sich bringen können. Wie können wir trotz unterschiedlicher Bedürfnisse und Hintergründe solidarisch, konstruktiv und wertschätzend miteinander sprechen, arbeiten und leben? Das Tagungsprogramm ist nun online. Die Tagung ist offen für Interessierte aus …

Anmeldung zur Inter*trans*nonbinary*queeren Vernetzungstagung geöffnet Weiterlesen »