Veranstaltungen

Logo Pro Ezellenzia plus

“Heute fang ich an zu schreiben! – Führe deine innere Kritikerin zum Doktorhut“ – Workshop für promovierende Frauen*

Sie arbeiten in der Wissenschaft, sind in der Geisteswissenschaft oder der Naturwissenschaft zu Hause; Sie sind Forschende und Denkerin*. Als Doktorandin* ist Schreiben Ihr Kerngeschäft. Wer schreiben muss, kennt sie: die innere Kritikerin*. Diese Stimme, die einen immer wieder entmutigt und kein gutes Haar am eigenen Text lässt. Das kann das eigene Schreiben und Arbeiten …

“Heute fang ich an zu schreiben! – Führe deine innere Kritikerin zum Doktorhut“ – Workshop für promovierende Frauen* Weiterlesen »

Close-up of a modern building facade

hybrider Book-Release Tagungsband „Anthropology of Sex, Gender and Bodies. Kulturwissenschaftliche Perspektiven auf Alltägliches“

Das Hamburger Tagungs- und Redaktionsteam der 33. Studierendentagung der Deutschen Gesellschaft für Empirische Kulturwissenschaft (DGEKW) 2020/21 „Sex.Sex.Sex. Kulturwissenschaftliche Höhepunkte & Abgründe“, lädt euch ganz herzlich zum hybriden Book-Release des Tagungsbandes ein. Im Band stellen die über 40 Autor*innen in über 30 kleinen und großen Beiträgen historisch-kulturwissenschaftliche, ethnografische, methodische und kulturtheoretische Perspektiven auf Sexualitäten, Körper und …

hybrider Book-Release Tagungsband „Anthropology of Sex, Gender and Bodies. Kulturwissenschaftliche Perspektiven auf Alltägliches“ Weiterlesen »

Logo der Zentralen Bibliothek Frauenforschung, Gender & Queer Studies Hamburg

Podium, Buchvorstellung: „Verschwörungsdenken, Antisemitismus & Antifeminismus“

»Verschwörungstheorien« haben Konjunktur – doch was liegt ihnen zugrunde? Verschwörungsdenken verweist auf eine ausgeprägte Bereitschaft, hinter verschiedensten Ereignissen das verborgene Wirken einer im Geheimen operierenden und übermächtigen Gruppe von Personen anzunehmen. Zugleich ist damit eine Wahrnehmungs- und Deutungskultur bezeichnet, in der sich Subjekte die Welt entsprechend aneignen, um eine weitgehend ohnmächtig erfahrene Realität strukturieren und …

Podium, Buchvorstellung: „Verschwörungsdenken, Antisemitismus & Antifeminismus“ Weiterlesen »

Poster 30 Jahre Stone Butch Blues

Interdisziplinäre Tagung »30 Jahre Stone Butch Blues – Erinnerungen und Perspektiven«

1993 veröffentlicht und mittlerweile ein Klassiker der queeren Literatur feiert Leslie Feinbergs Roman Stone Butch Blues 2023 sein 30-jähriges Publikationsjubiläum. Der Roman zeigte die Komplexität lesbischer und anderer queerer Lebensrealitäten auf, trug zu einer Verschiebung vom Sprechen über trans Menschen sowie zu vermehrter Sichtbarkeit von trans Stimmen in Gesellschaft und Wissenschaft bei. Anlässlich des Jubiläums blicken wir …

Interdisziplinäre Tagung »30 Jahre Stone Butch Blues – Erinnerungen und Perspektiven« Weiterlesen »

Logo der Universität Hamburg

84. Jahrestag der Reichspogromnacht: Mahnwache im Grindelviertel

Gegen das Vergessen und für eine gemeinsame Zukunft in Frieden: Am Mittwoch, den 9. November 2022, findet um 15.30 Uhr auf dem Joseph-Carlebach-Platz (Grindelhof 25) eine Mahnwache zur Erinnerung an die Reichspogromnacht 1938 statt. Damals wurden in Deutschland und Österreich Synagogen sowie jüdische Geschäfte und Wohnhäuser zerstört. Auch in Hamburg wurden Jüdinnen und Juden bedroht, …

84. Jahrestag der Reichspogromnacht: Mahnwache im Grindelviertel Weiterlesen »

Dekoratives Element

Raub-Kunst – geraubte Geschichte: Repräsentationen (post)kolonialer Geschichten in öffentlichen Räumen

Liebe Interessierte, wir laden Sie ganz herzlich zur 4. und letzten Veranstaltung der Dialogreihe »Critical Whiteness im Gespräch: Wissenschaft trifft Kunst & Kultur« am Donnerstag, 10. November 2022 um 18:00 Uhr in den großen Hörsaal, Museum am Rothenbaum – Kulturen und Künste der Welt (MARKK) ein. Der Eintritt ist kostenlos. Eine Anmeldung ist nicht notwendig. …

Raub-Kunst – geraubte Geschichte: Repräsentationen (post)kolonialer Geschichten in öffentlichen Räumen Weiterlesen »

Ankündigung: Podiumsdiskussion „Rechte Frauen* In Feministischen Frauen*Bewegungen“

Abschlussveranstaltung des DDF-Projektes, Freitag, 28.10.2022, Ort: Zentrale Bibliothek für Frauenforschung, ZGD, Monetastraße 4, 20146 Hamburg. Podiumsdiskussion mit Julia Haas (Netzwerk feministische Perspektiven & Interventionen gegen die (extreme) Rechte) und Prof. Dr. Johanna Sigl (Forschungsnetzwerk Frauen und Rechtsextremismus). In Kooperation mit dem Frauenbildungszentrum Denkträume. Ausführliche Informationen zur Veranstaltung hier.

Dekoratives Element

Workshop: Lehrveranstaltungen gender- und diversitätsbewusst gestalten (2.Termin)

Die Diversität von Studierenden gehört zur Realität von Hochschulen. Die unterschiedlichen Erfahrungen und Perspektiven können die Lehre (und Forschung) sowie alle Beteiligten bereichern. Doch im Alltag bringt Diversität auch Herausforderungen mit sich: Wie kann ich den unterschiedlichen Lernbedingungen der Studierenden gerecht werden? Welche Zuschreibungen prägen (auch unbewusst) meine Wahrnehmung der Studierenden? Wie kommuniziere ich bei …

Workshop: Lehrveranstaltungen gender- und diversitätsbewusst gestalten (2.Termin) Weiterlesen »

Dekoratives Element

Workshop: Lehrveranstaltungen gender- und diversitätsbewusst gestalten

Die Diversität von Studierenden gehört zur Realität von Hochschulen. Die unterschiedlichen Erfahrungen und Perspektiven können die Lehre (und Forschung) sowie alle Beteiligten bereichern. Doch im Alltag bringt Diversität auch Herausforderungen mit sich: Wie kann ich den unterschiedlichen Lernbedingungen der Studierenden gerecht werden? Welche Zuschreibungen prägen (auch unbewusst) meine Wahrnehmung der Studierenden? Wie kommuniziere ich bei …

Workshop: Lehrveranstaltungen gender- und diversitätsbewusst gestalten Weiterlesen »