Kooperationen und Vernetzung

Das ZGD kooperiert mit einer Reihe an regionalen und überregionalen Einrichtungen und Projekten.

Detailaufnahme einer modernen Hausfassade

++++

Die Landeskonferenz der Gleichstellungsbeauftragten (LaKoG) ist ein hochschulübergreifender Zusammenschluss, der sich für die Verwirklichung der Gleichstellung von Frauen und Männern, insbesondere von Studentinnen, Wissenschaftlerinnen und Künstlerinnen in Forschung, Lehre, Weiterbildung und Studium einsetzt.

Die Landeskonferenz der Gleichstellungsbeauftragten (LaKoG) ist ein hochschulübergreifender Zusammenschluss, der sich für die Verwirklichung der Gleichstellung von Frauen und Männern, insbesondere von Studentinnen, Wissenschaftlerinnen und Künstlerinnen in Forschung, Lehre, Weiterbildung und Studium einsetzt.

Das „Netzwerk Gender und Diversity in der Lehre“ ist ein autonomes Netzwerk von Personen, die strategisch und/oder operativ im Bereich Gender und Diversity in der Hochschullehre arbeiten und sich untereinander vernetzen und kontinuierlich zusammenarbeiten wollen. Das Netzwerk dient dem Informationsaustausch sowie der inhaltlichen und strategischen Zusammenarbeit.

 

++++

Logo Hypatia's Zine

Hypatia’s Zine is a podcast initiated by women academics with backgrounds in mathematics and in climate research.

By providing an opportunity for sharing and connecting, Hypatia’s Zine wishes to draw attention towards gender and diversity in the academic world, to provoke thinking about how to achieve women’s empowerment individually, institutionally, systematically and holistically, and probably the most import, how to re-discover the strength and power in each one of us and head for a wonderful life.

Logo Pro Ezellenzia plus

Pro Exzellenzia plus ist eine hochschulübergreifende Einrichtung, die Frauen* in der Wissenschaft fördert und sie auf Führungspositionen vorbereitet. Neben Stipendien für Promovendinnen bietet Pro Exzellenzia ein breites Workshopprogramm, das Nachwuchswissenschaftlerinnen* aller beteiligten Hochschulen und Forschungseinrichtungen zur Verfügung steht, sowie ein Qualifizierungsprogramm für Wissenschaftlerinnen* mit Migrationsgeschichte. Ergänzt wird das Angebot durch ein vielfältiges Vortrags- und Kooperationsangebot. Pro Exzellenzia plus wird finanziert durch den ESF-Hamburg und die FHH.

Logo Queering Academia

Queering Academia ist ein Aktionsbündnis für Gender und Queer Studies in Hamburg.

QA ist eng verbunden mit der AG Queer Studies der Universität Hamburg und organisiert die Ringvorlesung „Jenseits der Geschlechtergrenzen.“

Queering Academia auf instagram.

Logo ZeDiS plus

ZeDiS plus organisiert das hochschulübergreifende Zertifikat „Disability Kompetenz“ und bietet eine Ringvorlesung an, die Disability Studies und Teilhabeforschung im Zentrum hat.