Events

Diversity Tage an der UHH (13.-17.06.)

Die Universität Hamburg hat ein umfangreiches Veranstaltungsprogramm zu den Diversity Tagen zusammengestellt, das hier in voller Länge studiert werden kann. Anregende Unterhaltung gibt es bspw. mit Didine van der Platenvlotbrug und Blessless Mahoney “Heimat. Tunte. Roggenbrot. – Vom Heimwehen. Eine Handreichung für machulle Zeiten“ (14.6., 18 Uhr), einführendes zu Rassismuskritik und Intersektionalität mit Djalila Boukhari …

Diversity Tage an der UHH (13.-17.06.) Read More »

Colloquium “Affective Masculinities”

The registration for the open research colloquium on „affective masculinities“ with Prof. Todd Reeser on May, 10th, is open until May, 5th. Find all details here. No registration is required for the evening lecture „Around and Around: Affective Masculinity in Circulation.“ Both events take place at Warburg-Haus. (Sorry, no livestream.) See you there!

Colloquium “Affective Masculinities“

The registration for the open research colloquium on “affective masculinities” with Prof. Todd Reeser on May, 10th, is open until May, 5th. Find all details here. No registration is required for the evening lecture “Around and Around: Affective Masculinity in Circulation.“ Both events take place at Warburg-Haus. (Sorry, no livestream.) See you there!

“Qualification for migrant women” Program

In the “Qualification for Migrant Women”, a modularized program aimed at highly qualified migrant women with a technical or university degree recognized in Germany (of all scientific disciplines), there are still places available for 2022. In a small group, participants go through an online coaching workshop series that can be completed alongside work and family. …

“Qualification for migrant women” Program Read More »

Vortragsreihe: Care & Coffee. Interdisziplinäre Perspektiven auf gegenwärtige Herausforderungen von Sorgearbeit

Spätestens seit der Corona-Pandemie ist die gesellschaftliche Relevanz und Unverzichtbarkeit von Carearbeit sichtbar geworden. Care- oder Sorgearbeit lässt sich als Tätigkeit zur Erhaltung alles Lebensnotwendigen und Sicherung der Existenzbedingungen charakterisieren, auf die Menschen bzw. Lebewesen grundlegend und existentiell angewiesen sind. Sie umfasst bezahlte und unbezahlte Tätigkeiten, in Bereichen wie Pflege, Betreuung, Erziehung sowie frühkindlicher Bildung, …

Vortragsreihe: Care & Coffee. Interdisziplinäre Perspektiven auf gegenwärtige Herausforderungen von Sorgearbeit Read More »

Stipendienprogramm für Menschen mit Einwanderungsgeschichte

Schotstek fördert kluge, engagierte Studierende mit Einwanderungsgeschichte. Studierende aller Fachbereiche von staatlichen Hochschulen und Universitäten aus Hamburg, Lübeck und Lüneburg können sich direkt über das Portal für ein Stipendium bewerben. Das Programm steht ebenfalls für Bewerbungen von Young Professionals und Gründer:innen mit Einwanderungsgeschichte offen. Die laufende Bewerbungsphase endet am 1. Mai 2022 für das Starter- …

Stipendienprogramm für Menschen mit Einwanderungsgeschichte Read More »

Ringvorlesung “Jenseits der Geschlechtergrenzen” SoSe 22

Der queere Sommer ist da! Die berühmte Ringvorlesung “Jenseits der Geschlechtergrenzen” der AG Queer Studies/ Queering Academia fingt nächste Woche wieder an. Dieses Semester sind 8 tolle Veranstaltungen geplant, einige online, einige in Präsenz. Die Gäste für dieses Semester sind: Felicia Ewert, Shofie Bahalwan, Selin Üreten, Kalle Hümpfner mit Bundesverband trans*, Djalila Boukhari, Prof. Dr. …

Ringvorlesung “Jenseits der Geschlechtergrenzen” SoSe 22 Read More »

Hamburg International Summer School

This year, HISS will use the examples of Australia, China, and Germany to examine how increasing diversity affects education and social participation and what strategies and discourses have been developed in response to linguistic diversity. Despite their different sociopolitical traditions in dealing with migration, the challenges and responses to linguistic diversity in the three countries …

Hamburg International Summer School Read More »

Events on “Affective Masculinities” with Todd W. Reeser (University of Pittsburgh)

On May 10, there will be a an English-language research colloquium and a public lecture with Todd W. Reeser of the University of Pittsburgh. The research colloquium will focus on “Approaching Affective Masculinities” and will address questions such as “How can masculinity studies be engaged in a productive dialogue with affect? What possibilities do affect …

Events on “Affective Masculinities” with Todd W. Reeser (University of Pittsburgh) Read More »