Ringvorlesung

Programm Ringvorlesung „Jenseits der Geschlechtergrenzen“ WS 22/23

Das Programm der wiederkehrenden Ringvorlesung „Jenseits der Geschlechtergrenzen“ ist nun auf unserer Webseite (Kalender) verfügbar. Auch in diesem Semester finden sich viele spannende Vorträge, darunter direkt am 23.11.2022 ein Online-Vortrag von Prof. Dr. Heinz-Jürgen Voß zum Thema „Biologie und Geschlecht„, womit eines der wohl am diskutierbarsten Themen der Genderdebatte aufgegriffen wird. Termin der Vorlesung: mittwochs …

Programm Ringvorlesung „Jenseits der Geschlechtergrenzen“ WS 22/23 Weiterlesen »

Logo Queering Academia

Ringvorlesung Jenseits der Geschlechtergrenzen: „Biologie und Geschlecht: Nach den aufgeregten Debatten an der HU Berlin. Vortrag mit Prof. Dr. Heinz-Jürgen Voß, Hochschule Merseburg“

Wir müssen sprechen – auch über biologisches Geschlecht (sex). Das wird mit den aktuellen Debatten um die Humboldt-Universität zu Berlin deutlich. Denn: In der Biologie ist schon länger klar, dass es nicht nur zwei Ausprägungsformen des Genitaltrakts gibt, sondern dass sich Genitalien individuell unterschiedlich entwickeln. Doch populär kommt diese Sicht erst verzögert an. Heinz-Jürgen Voß …

Ringvorlesung Jenseits der Geschlechtergrenzen: „Biologie und Geschlecht: Nach den aufgeregten Debatten an der HU Berlin. Vortrag mit Prof. Dr. Heinz-Jürgen Voß, Hochschule Merseburg“ Weiterlesen »

Logo Queering Academia

Ringvorlesung Jenseits der Geschlechtergrenzen: „Familienrecht macht Familie? – Queerfeministische Perspektiven auf das Abstammungsrecht“

Das sogenannte Abstammungsrecht regelt, welche Erwachsenen einem Kind unmittelbar nach der Geburt als rechtliche Eltern zugeordnet werden. Das dient der Absicherung des Kindes – und was noch? Die Anerkennungskämpfe queerer Familien zeigen, dass über das Abstammungsrecht heteronormative Vorstellungen von Geschlecht und Familie hergestellt und legitimiert werden. Quasi am Vorabend einer Reform lautet die Frage: Familie …

Ringvorlesung Jenseits der Geschlechtergrenzen: „Familienrecht macht Familie? – Queerfeministische Perspektiven auf das Abstammungsrecht“ Weiterlesen »

Logo Queering Academia

Ringvorlesung Jenseits der Geschlechtergrenzen: „Der 48-Stunden-Tag in Akademia: Wie sich die Vereinbarkeit von Sorge- und akademischer Arbeit wirklich herstellen lässt“

In meinem Vortrag möchte ich untersuchen, wie sich akademisches Arbeiten auf befristeten Stellen mit Sorgearbeit vereinbaren lässt. Dass dies möglich sein sollte, wird gesellschaftlich gefordert und auch von den meisten Wissenschaftsorganisationen und Hochschulleitungen als Leitziel propagiert. Doch wie genau lässt sich dieses Ziel umsetzen, wenn der Arbeitskontext vom Prinzip der so genannten Bestenauslese und dem …

Ringvorlesung Jenseits der Geschlechtergrenzen: „Der 48-Stunden-Tag in Akademia: Wie sich die Vereinbarkeit von Sorge- und akademischer Arbeit wirklich herstellen lässt“ Weiterlesen »

Logo Queering Academia

Ringvorlesung Jenseits der Geschlechtergrenzen: „The Evolution of Queer Television and an Audience Reseach Through Netflix’s TV Series“

Although queer representations in Western television fiction have shown certain developments until today, they have been presented in a problematic framework for many years. Following the change in representational forms in the 1990s, media researchers began to diversify their approaches to explore more comprehensive and visible representations of queer. Queer theory, which is an approach …

Ringvorlesung Jenseits der Geschlechtergrenzen: „The Evolution of Queer Television and an Audience Reseach Through Netflix’s TV Series“ Weiterlesen »

Logo Queering Academia

Ringvorlesung Jenseits der Geschlechtergrenzen: „Eine kurze Einführung in die Ideologie des Antifeminismus“

Der Vortrag analysiert den Anstieg des Antifeminismus in Deutschland. Antifeminismus ist Bestandteil der Ideologien radikal rechter Attentäter. Er beschränkt sich jedoch nicht auf dieses Extrem, schließlich ziehen sich antifeministische Debatten über Geschlecht und Sexualität sowie die damit verbundene Idee eines vermeintlich hegemonialen Feminismus von radikal Rechten bis in die sogenannte Mitte der Gesellschaft – Antifeminismus …

Ringvorlesung Jenseits der Geschlechtergrenzen: „Eine kurze Einführung in die Ideologie des Antifeminismus“ Weiterlesen »

Logo Queering Academia

Ringvorlesung Jenseits der Geschlechtergrenzen: „Von der Beharrlichkeit des Patriarchats“

Carolin Wiedemann zeigt, wie grundlegend der Glauben an eine vermeintlich natürliche Geschlechterordnung für die bürgerliche, kapitalistische Gesellschaft ist und dass rechte, liberale und sogar manch linke Antifeminist*innen umso mehr auf dieser alten Ordnung beharren, je stärker sie herausgefordert wird. Und das wird sie: durch kollektive queerfeministische Praxis, auf der Straße und im Alltag. Referentin: Carolin …

Ringvorlesung Jenseits der Geschlechtergrenzen: „Von der Beharrlichkeit des Patriarchats“ Weiterlesen »

Logo ZeDiS plus

Ringvorlesung: Intersektional. Prekär. Widerständig. Beiträge zur Zukunft poststrukturalistisch geprägter „Studies“ in Deutschland, (Disability Studies in Kirche, Theologie und Diakonik!? Kritische Anmerkungen zum Umgang mit Behinderung aus fünf Jahrzehnten)

Disability Studies in Kirche, Theologie und Diakonik!? Kritische Anmerkungen zum Umgang mit Behinderung aus fünf Jahrzehnten Eva Bohne, ehem. Leiterin der Ev. Familienbildungsstätte HH-Lokstedt, Referentin der Nordelbischen Kirche i.R., Autorin, Hamburg Beschreibung der Ringvorlesung: Bemühungen, Disability Studies im Hochschulraum zu institutionalisieren, sind 13 Jahre nach Inkrafttreten der UN-Behindertenrechtskonvention, unverändert bescheiden. Der Anspruch, ein kritisch-emanzipatorischer, für …

Ringvorlesung: Intersektional. Prekär. Widerständig. Beiträge zur Zukunft poststrukturalistisch geprägter „Studies“ in Deutschland, (Disability Studies in Kirche, Theologie und Diakonik!? Kritische Anmerkungen zum Umgang mit Behinderung aus fünf Jahrzehnten) Weiterlesen »

Logo ZeDiS plus

Ringvorlesung: Intersektional. Prekär. Widerständig. Beiträge zur Zukunft poststrukturalistisch geprägter „Studies“ in Deutschland, („Fakten sind nicht politisch neutral“ – Ein Vortrag gegen Lügen und Wahrheit.)

„Fakten sind nicht politisch neutral“ – Ein Vortrag gegen Lügen und Wahrheit. Olaf Wachenhausen ist freischwebende Intelligenz aus Hamburg Beschreibung der Ringvorlesung: Bemühungen, Disability Studies im Hochschulraum zu institutionalisieren, sind 13 Jahre nach Inkrafttreten der UN-Behindertenrechtskonvention, unverändert bescheiden. Der Anspruch, ein kritisch-emanzipatorischer, für alle Disziplinen bedeutsamer Wissenschaftsansatz zu sein, kollidiert mit hochschulrechtlichen und strukturellen Barrieren. …

Ringvorlesung: Intersektional. Prekär. Widerständig. Beiträge zur Zukunft poststrukturalistisch geprägter „Studies“ in Deutschland, („Fakten sind nicht politisch neutral“ – Ein Vortrag gegen Lügen und Wahrheit.) Weiterlesen »

Logo ZeDiS plus

Ringvorlesung: Intersektional. Prekär. Widerständig. Beiträge zur Zukunft poststrukturalistisch geprägter „Studies“ in Deutschland, („Sieh hin“ (Gen 1,31) – Intersektionale Perspektiven in der Theologie unter besonderer Berücksichtigung von Ableismus)

„Sieh hin“ (Gen 1,31) – Intersektionale Perspektiven in der Theologie unter besonderer Berücksichtigung von Ableismus Marie Hecke, Wissenschaftliche Assistentin am Lehrstuhl für Neues Testament und Theologische Geschlechterforschung, Kirchliche Hochschule Wuppertal/Bethel Beschreibung der Ringvorlesung: Bemühungen, Disability Studies im Hochschulraum zu institutionalisieren, sind 13 Jahre nach Inkrafttreten der UN-Behindertenrechtskonvention, unverändert bescheiden. Der Anspruch, ein kritisch-emanzipatorischer, für alle …

Ringvorlesung: Intersektional. Prekär. Widerständig. Beiträge zur Zukunft poststrukturalistisch geprägter „Studies“ in Deutschland, („Sieh hin“ (Gen 1,31) – Intersektionale Perspektiven in der Theologie unter besonderer Berücksichtigung von Ableismus) Weiterlesen »